Mitgröhl-Futter für Fußball-Zocker

Electronic Arts und Konami sind die großen Player am Markt für Fußball-Games. EA besitzt die virtuelle FIFA-Sportlizenz, Konami jene für die UEFA-Champions League. Songs und Sound spielen in den Games eine wichtige Rolle. Sie sollen das emotionale und originalgetreue Fußballfeeling unterstützen.

Von Simon Colin. Erschienen im Musikmarkt am 30. Mai.

„Wuhuu“ schallt es heute durch Stadien. „Song 2“ von Blur ist längst eine Fußballhymne. Dass der Song zum etablierten Mitgröhl-Repertoire gehört, liegt insbesondere am „FIFA 98“-Game. Electronic Arts hatte „Song 2“ mit auf den Spiel-Soundtrack gehievt und den Titel hierdurch rasend schnell weltweit bekannt gemacht, wie sich Ralf Anheier aus der EA-Kommunikation erinnert. Inzwischen sind die Soundtracks unverzichtbarer Bestandteil aller FIFA-Games.

„Die Titel müssen nach vorne gehen“

Bis zu dreißig Titel werden pro Jahr neu ausgewählt. Ein wichtiges Kriterium: „Sie müssen eine Fußballaffinität haben, nach vorne gehen“, beschreibt es Ralf Anheier. Verantwortlich für die Soundtracks ist ein Team aus Los Angeles, das allerdings mit allen EA-Dependancen weltweit kooperiert. Und so müssen auch Ralf Anheier und seine Kollegen in Köln Musikgespür beweisen. Kooperiert wird mit Labels aus ganz Deutschland. Aktuell starten die Vorbereitungen für den FIFA 15-Soundtrack. Geschaut wird, wer zum Release im Herbst passende Titel am Start hat. Deutsche Künstler sind fest im Soundtrack-Repertoire vorgesehen. Aktuell sind es OK Kid mit „Am Ende“, 2012 war es Marteria mit „Voll verstrahlt“, im vergangenen Jahr Kraftklub. Drake ist 2014 weltweites FIFA 14-Gesicht.

Deutschland-USA im FIFA World Cup Brazil. Foto: Electronic Arts.

Deutschland-USA im FIFA World Cup Brazil. Foto: Electronic Arts.

Global hat sich Electronic Arts die FIFA-Lizenz für virtuellen Sport gesichert und kann entsprechend aus den Vollen schöpfen. Zur WM wird es ein FIFA 14-Update geben, zudem hat EA jüngst das offizielle Game zur „FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014“ veröffentlicht. Einziger großer Wettbewerber im Segment Fußball ist Konami mit seinem „Pro Evolution Soccer“. Hierzu wurde kürzlich ein Add on zum Runterladen veröffentlicht, mit dem man an einem internationalen Cup-Wettbewerb teilnehmen kann. Konami besitzt die UEFA-Champions League-Lizenz.

Realitätsnähe wichtig

Der Einsatz von Musik spielt auch in Pro Evolution Soccer eine wichtige Rolle. Am zentralen Firmensitz in Japan gibt es Entwickler, die sich ausschließlich mit Musik und Sound beschäftigen. „Die Soundkulisse hat einen großen Einfluss darauf, wie das Geschehen im Spiel wahrgenommen wird“, sagt Wolfgang Ebert aus der Konami-Kommunikation. „Die Pro Evolution Soccer-Serie steht schon immer für realitätsnahen Fußball. Die Musik soll diese Emotionen passend begleiten und verstärken, für ein originalgetreues Fußballfeeling.“

Auch Sprechchöre und Fangesänge gehören hierzu sowie aus realen Spielen bekannte Kommentatoren. Konami arbeitet zum Beispiel mit Wolff-Christoph Fuss und Hansi Küpper. Electronic Arts mit Manni Breuckmann und Frank Buschmann. Erst kürzlich gab es in Köln wieder Aufnahmen, damit aktuelle Phrasen und auch Namen ins Spiel kommen, wie Ralf Anheier sagt.

Deutschland-Portugal in PES 2014. Foto: Konami.

Deutschland-Portugal in PES 2014. Foto: Konami.

Realitätsnähe ist den Machern von EA und Konami besonders wichtig. Entsprechend wird das so genannte Game Play laufend verbessert. Ein EA-Team aus Kanada reist beispielsweise von Land zu Land, um die Spieler in 3D zu fotografieren. Manche Spieler werden auch mit Sensoren bestückt, um die Bewegungen optimal aufzuzeichnen. Selbst die Allergrößten der Branche machen mit. „Sie sind ja mit Fußball-Games aufgewachsen, spielen selbst und haben großen Spaß daran“, sagt Ralf Anheier.

Wichtig ist auch der direkte Kontakt zu den Fans, um direkt mitzubekommen, wo die Spiele noch verbessert werden können. Electronic Arts befragt Fans auf Events und pflegt Kooperationen mit Sportvereinen. Auch Konami interagiert mit den Spielern von Pro Evolution Soccer. Eine wichtige Plattform ist die PES-League, ein Online-Turnier. Die Sieger treten bei deutschen Meisterschaften gegeneinander an, ganz zeitnah jetzt am 31. Mai in Stuttgart.

Weitere Informationen:

www.easports.com

www.fifasoundtrack.com

www.konami-europe.com

www.origin.com

www.pesleague.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s